Als Netzwerkorganisation unterhält blockLAB Stuttgart Kooperationen mit Organisationen in der Region Stuttgart.



Ziel der Finanzplatzinitiative ist es, als Impulsgeber Innovationen am Finanzplatz Stuttgart voranzutreiben und ihn so auf vielfältige Weise zu stärken sowie die Sichtbarkeit als bedeutenden Standort für Finanzdienstleistungen in Deutschland zu erhöhen. Die Förderung des Standorts zum Wohle der Bürger und der Wirtschaft in Baden-Württemberg ist dabei als fester Bestandteil des Vereinszwecks in der Satzung verankert. Stuttgart Financial und blockLAB arbeiten bei der Kommunikation von Blockchain-Aktivitäten und bei der Planung von Blockchain-basierten Initiativen und Veranstaltungen in der Region Stuttgart zusammen. Stuttgart Financial veranstaltet u.a. die Finanzwoche 2019 unter dem Titel "Unlooking Blockchain".



Baden-Württemberg: Connected e.V. / bwcon ist die führende Wirtschaftsinitiative zur Förderung des Innovations- und Hightech-Standortes Baden-Württemberg.

bwcon und blockLAB Stuttgart arbeiten in der Special Interest Group "Blockchain-Technologie und decentralized computing" zusammen. bwcon unterstützt die Arbeit von blockLAB Stuttgart unter anderem durch die Bereitstellung von Räumlichkeiten und organisatorische Untersützung.




Die Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS) ist der zentrale Ansprechpartner für Investoren und Unternehmen in der Stadt Stuttgart.

Die WRS unterstützt die Arbeit von blockLAB Stuttgart unter anderem durch Öffentlichkeitsarbeit und durch organisatorische Unterstützung.




Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart zählt international zu den führenden universitären Forschungsinstituten im Bereich der Steuerungstechnik

Neben einem Informationsaustausch von Institutsmitarbeitern und blockLAB Mitgliedern wird es auch um die Zusammenarbeit bei zukünftigen Prototypenprojekten und der Präsentation von Forschungsergebnissen des Instituts vor Blockchain-Fachpublikum gehen.